Neuigkeiten

Großer Dank an die HNA Redaktion und insbesondere an die Außenstelle Hann. Münden für die Bereitsstellung der aktiven Links zu den entsprechenden Artikeln.

1. Herren verliert 1:2 gegen GW Hagenberg

Wo führt der Weg des Tuspo Gimte hin? Diese Frage dürften derzeit viele mit einem sorgenvollen Blick beantworten. Nach dem ersten Saisonviertel sieht es trübe aus. Und zwar nicht nur aufgrund des 1:2 (1:0)  gegen GW Hagenberg. 

 

TuSpo Gimte im Abstiegskampf

32. Altstadtlauf und 100-jährigen Vereinsjubiläum

Als letzte Aktivität im 100-jährigen Jubiläumsjahr stellte der TuSpo „Weser“ Gimte e.V. 1919 ein Team zu dem 32. Mündener Altstadtlauf zusammen. Das Ziel mit 100 Läuferinnen und Läufern an den Start zu gehen wurde zwar nicht erreicht, dennoch sind die Organisatoren Tanja Heidrich und Thorsten Lotze mit diesem Teamevent mehr als zufrieden. „Nach dem Lauf habe ich nur in lachende und freudestrahlende Gesichter gesehen“ stellte Thorsten Lotze nach dem Lauf fest. Von den gemeldeten 44 haben 31 aktiv im Alter von 10 bis 58 Jahren am Lauf teilgenommen. Für viele war dieses die erste Laufveranstaltung. Am Ende haben dann tatsächlich nur zwei Minuten oder alternativ zwei Starterinnen oder Starter gefehlt, um den ersten Platz zu erreichen. „Unser Ziel war es, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Spaß haben und heile ins Ziel kommen. Das haben wir erreicht“ freute sich Tanja Heidrich. Unter dem Motto „Laufen verbindet“ führte dieser Altstadtlauf unsere Mitglieder aus vielen verschiedenen Sparten zusammen. So sagte Ulf Diedrichs aus der Sparte Tischtennis zu Frank Bock Feld aus der Sparte Fußball: „Mit dir und unserem Tempo würde ich glatt wieder mitmachen“. Es sollte ein Zeichen sein, dass unsere Sportkameradin Annika Kraft sogar die Startnummer 100 innehatte. Unser Lauf Team hatte auf jeden Fall Spaß an diesem Altstadtlauf gefunden und einige werden mit großer Wahrscheinlichkeit wieder beim 33. Mündener Altstadtlauf dabei sein.

Für die gelungene Veranstaltung bedankt sich der TuSpo „Weser“ Gimte bei dem Organisationsteam sowie den Helferinnen- und Helfern der TG Münden. Wir gratulieren dem Mündener Ruderverein zum ersten Platz sowie dem Grotefend-Gymnasium Münden zum Erreichen des dritten Platzes.

GW Hagenberg kommt nach Hann. Münden

„Auch wenn es gegen den Tabellendritten natürlich eine Herkulesaufgabe wird, müssen wir alles versuchen, um zu punkten und werden auch so spielen“, gibt sich TuSpo-Trainer Dzevad Gracic.

 

Mündener Kreisligisten wollen für Überraschung sorgen

 

Zuvor (12:00 Uhr) trifft die U23 auf den TSV Jühnde.

1:1 gegen den TSV Nesselröden

In der Fußball-Kreisliga muss der TuSpo Weser Gimte nach dem 1:1 gegen den TSV Nesselröden weiter auf den ersten Saisonsieg warten.

 

Kreisligisten hoffen vergebens

Wegen Kirmes: Heimspiel bereits am Freitag

In der Fußball-Kreisliga will der TuSpo Weser Gimte im Heimspiel gegen den TSV Nesselröden endlich die Wende einleiten und den ersten Saisonsieg einfahren. Aufsteiger DSC Dransfeld will nach dem überraschenden 3:2-Heimsieg über den FC Höherberg nachlegen

 

Gimte schon am Freitag im Einsatz

Knappe 2:1 Niederlage - Mitgehalten beim Tabellenführer

„Das war gegenüber den letzten Spielen ein klarer Schritt nach vorne“, zeigte sich Gimtes Co-Trainer Ufuk Kilinc vor allem zufrieden mit der Leistung, die das Team in der ersten Halbzeit zeigte.

 

Tuspo Gimte hält beim Spitzenreiter mit

Sonntag geht´s zum SV Germania Breitenberg

„Für uns kann es in der aktuell schwierigen Situation nur darum gehen, unser Bestes zu geben und den Kopf bei einem möglichen Rückstand nicht gleich wieder in den Sand zu stecken“, so Trainer Dzevad Gracic.

 

Schwerer Spieltag für DSC und Gimte

1. Herren mit neuen Trikots ausgestattet

Die 1. Herren des TuSpo Weser Gimte um das Trainerteam Dzevad Gracic und Ufuk Kilinc wurde mit neuen Trikots ausgestattet. Vielen Dank an den langjährigen und immer treuen Hauptsponsor

ISOPHON GLAS GMBH!

U23 mit Auftaktniederlage

Ihren ersten Saisonerfolg in der 2. Kreisklasse Süd feierten am Sonntag die Fußballer der SG Bühren/Scheden. Gegen die U23 des TuSpo Weser Gimte gewann das Team von Spielertrainer Danny Willert mit 5:3 (2:1).

 

Erster Sieg für SG Bühren/Scheden

Befreiungsschlag bleibt aus

Seinen ersten Punkt nach dem Abstieg in die Kreisliga verbuchten die Fußballer des TuSpo Weser Gimte.

 

Angesichts der Art und Weise, wie das 2:2 (2:2) gegen Titelaspirant TSV Groß Schneen zustande kam und der möglicherweise schweren Verletzung von Mannschaftskapitän Kilian Stracke fiel die Freude allerdings sehr gedämpft aus.

 

Gimter Befreiungsschlag bleibt aus, doch erster Punkt ist da

Bitteres Wochenende zum Start in die Kreisliga

Der TuSpo Weser Gimte hat in der Fußball-Kreisliga einen klassischen Fehlstart hingelegt: Gleich zwei Niederlagen gab es zum Auftakt.

 

TuSpo Gimte: Zwei Niederlagen zum Auftakt

Testspiel-Niederlage in Reinhardshagen

Wie sieht die Fußballmannschaft des Tuspo Weser Gimte nach dem Abstieg in die Kreisliga aus? Diese Frage wurde zum Großteil am Dienstagabend im Rahmen des einzigen Testspiels beantwortet.

 

1:3 im Testspiel - TuSpo Gimte muss sich noch finden

D-Jugend ausgestattet

Die D-Jugend des TuSpo Weser Gimte um das Betreuerteam Dzevad Gracic, Timm Schrader und Stephan Hitzschke möchte sich gerne bei der Tischlerei Pieske und Rinke für die Ausstattung mit Pullovern bedanken. 

Vorne links Lars Rinke und Sebatian Pieske.

C-Jugend ausgestattet

Die C-Jugend des Tuspo Weser Gimte wurde mit Unterstützung der Tischlerei Schellenberger aus Reinhardshagen mit neuen Polo-Shirt ausgestattet.

Im Bild der C-Jugend ist die Mannschaft mit den Geschäftsinhabern Claus und Kerstin Schellenberger zu sehen.

Neue Jugendleitung ab 01.07.2019

Der Tuspo Weser Gimte hat ab dem 01.07.2019 eine neue Jugendleitung. Nach vielen Jahren ehrenamtlicher Jugendarbeit gibt Danny Willert sein Amt beim Tuspo Weser Gimte aus persönlichen Gründen zum 30.06.2019 ab. Künftig wird ein Team um Karsten Lotze als Hauptverantwortlichen die Geschicke der Fußball-Jugendabteilung leiten. Unterstützt wird er von den Jugendkoordinatoren Ete Maar (bisheriger Jugendorganisator) und Sven Fritsch, welcher zuletzt noch als Trainer wesentlich zum Klassenerhalt der A-Jugend auf Bezirksebene beigetragen hat. „Gemeinsam wollen wir die hervorragende Fußball-Jugendarbeit des Tuspo „Weser“ Gimte der letzten Jahre fortsetzen und insbesondere im südniedersächsischem Raum unsere Stellung als zuverlässiger und kompetenter Partner im Jugendfußball ausbauen“, so Karsten Lotze in einer ersten Stellungnahme. „Wir werden versuchen, trotz der vielfach und teilweise auch schon länger festzustellenden und nicht durch den Verein selbst zu beeinflussenden ungünstigen Rahmenbedingungen, die Qualität und den Umfang unseres Angebotes nachhaltig und zukunftsweisend auszubauen“, so Karsten Lotze weiter.

Der Tuspo ist auch in der Serie 2019/2020 wieder in allen Altersklassen vertreten!

Die Planungen der neuen Jugendleitung zum Spielbetrieb für die kommende Serie sind auch schon nahezu abgeschlossen. „Wir haben bereits zu diesem frühen Zeitpunkt eine große Planungssicherheit und gehen nunmehr hervorragen vorbereitet und mit ruhigem Gewissen in die kurze Sommerpause“, ergänzt Karsten Lotze zum aktuellen Vorbereitungsstand. Als einer der wenigen Vereine überhaupt, wird der Tuspo „Weser“ Gimte in der folgenden Spielzeit, wie in den Vorjahren auch, in allen Altersklassen mit mindestens einer Mannschaft vertreten sein. „Ganz besonders stolz sind wir auf unsere A-Jugend, welche nunmehr bereits zum vierten Mal in Folge als einziges Team den Altkreis Hann. Münden auf Bezirksebene repräsentieren wird“, berichtet das neue Jugendleiterteam. Darüber hinaus konnte das Trainer-Team in der Jugendabteilung an entscheidenden Stellen verstärkt werden. So wird beispielsweise künftig Heino Schlaßa das Trainerteam der G-Jugend und Jörg Gropengießer das der D-Jugend verstärken. Zudem verfügen wir neben jeweils zwei Trainern in nahezu allen Altersklassen über Torwarttrainer, welche über spezielle Kenntnisse verfügen und damit zu einer individuellen Förderung der Spieler beitragen. Dennoch ist der Tuspo „Weser“ Gimte natürlich immer an engagierten und zuverlässigen Helfern interessiert, welche durch ihr ehrenamtliches Mitwirken die Jugendarbeit des Tuspo und die Entwicklung der Kinder unterstützen möchten. „So könnten wir durchaus noch einen weiteren Trainer/Betreuer in der A-Jugend gebrauchen, mit der wir auch im folgenden Jahr die Bezirksliga halten wollen“, so Karsten Lotze zu den ambitionierten Zielen. Über die Anzahl von Spielern kann sich die neue Jugendleitung in jedem Fall nicht beklagen. Alle Mannschaften haben einen soliden Kader. Teilweise wird sogar überlegt, ob nicht besser noch eine zweite Mannschaft gemeldet werden sollte, damit auch alle Kinder genügend Einsatz- und Spielzeiten bekommen. „Talentierte und ehrgeizige Spieler sind bei uns aber immer in jeder Mannschaft willkommen“, wird weiter ausgeführt. So ist der Tuspo beispielsweise noch auf der Suche nach einem Torwart für die A-Jugend. „Auf den Weg von der Jugend zum Herrenfußball bietet unsere Bezirksliga-Mannschaft für einen ambitionierten Torwart sicherlich eine gute Vorbereitung auf die künftigen Herausforderungen“, ist sich Karsten Lotze sicher. Auch wenn der Breitensport eine wesentliche Säule im Jugendfußball des Tuspo einnimmt, so stehen eine stetige Verbesserung der Leistung und eine optimale Vorbereitung auf den Herrenfußball im Vordergrund. „Wir wollen natürlich auch Leistungsträger ausbilden und entwickeln und so insbesondere einen Gegenpol zu den großen Vereinen in Göttingen und Kassel bilden.“ Um hier konkurrenzfähig zu bleiben, setzt der Tuspo auf viel Erfahrung und eine gute Ausbildung der Trainer.

Hier die Verantwortlichen der künftigen Mannschaften des Tuspo Weser Gimte:

A-Jugend: Dennis Becker und Daniel Heistrüvers
B-Jugend: Micheal Guicking, Kai Albrecht und Mirco Ehlers
C- Jugend: Timm Schrader und Dzevad (Jacky) Gracic
D-Jugend: Uwe Gropengießer, Jörg Gropengießer, Thore Gropengießer
E-Jugend: Emin Hasanovic, Simon Frey und Mika Lotze
F- Jugend: Svenja Koecher, Patrick Facca und David Kah
G-Jugend: Felix Villa Torres und Heino Schlaßa

Fußball: Saison 2018/2019

Wir nehmen einen Rückblick auf die nunmehr hinter allen Herrenteams und der A-Jugend liegender Saison 2018/2019.

1. Herren:
Sicherlich auch aufgrund des großen Aderlass im Bereich der 1. Herrenmannschaft und den Verlust gleich mehrerer Leistungsträger und teilweise kompletten Mannschaftsteilen war jeden klar, dass diese Saison eine der schwersten seit dem Spielbetrieb in der Bezirksliga werden würde. Das Trainerduo Weise/Bock stand somit vor der gewaltigen Aufgabe „Klassenerhalt“.

Auftakt in die Serie waren die zwei Spiele bei Sparta Göttingen innerhalb einer Woche. Das Pokalspiel wurde mit 2:0 verloren. Bereits der Ligastart hätte nicht unglücklicher verlaufen können – nach dem Sparta bereits 2:0 vorne lag, das zwischenzeitliche 2:2 erzielt wurde, ging das Spiel durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 3:2 verloren. Das anschließende Heimspiel gegen Gr. Ellershausen konnte zwar knapp mit 1:0 gewonnen werden, jedoch folgten dann 14 Spiele ohne Sieg. Erst im November 2018 konnte das Gastspiel in Bremke mit 1:2 gewonnen werden.

Im April 2019 – nach fünf Spielen ohne Sieg – konnte das Heimspiel gegen Denkershausen erfolgreich bestritten werden. Über den Winter hinweg verlor die Mannschaft weitere Spieler durch Verletzung, Wegzug oder privaten Gründen, sodass Spieler aus der U23 und A-Jugend den Kader komplettieren mussten.

Viele Spiele wurden teils unglücklich, oftmals mit einem Tor Unterschied verloren. Ein letztes Aufbäumen folgte Anfang/Mitte Mai 2019 durch ein Unentschieden im Heimspiel gegen Bovenden bzw. einem Heimerfolg gegen Nörten-Hardenberg. Genau in dieser Zeit teilte der Vorstand dem Trainerduo Weise/Bock mit, dass sie zur neuen Saison die Position des Trainers neu besetzen werden. Weise/Bock legten ihre Tätigkeit mit sofortiger Wirkung nieder, sodass zu den letzten Spielen mit Dzevad Gracic ein neuer Trainer, aber auch alter Bekannter, sein Debüt an der Seitenlinie feierte.

Dramatischer hätte es jedoch nicht kommen können. Durch den oben bereits erwähnten Sieg gegen Nörten-Hardenberg verschaffte man sich eine gute Position im Kampf um den Klassenerhalt. Mit zwei Heimspielen gegen Grone und Mit-Abstiegskonkurrent Einbeck reichte bis zum letzten Spieltag ein Sieg auf eigenem Platz aus um die Klasse zu halten. Jedoch wurden beide Spiele wurden verloren, der Abstieg in die Kreisliga Göttingen stand damit fest.

U23:
Gestartet mit einem zu Beginn der Saison kleinen Kader ließ die U23 durch fünf Siege in den ersten fünf Spieltagen aufhorchen. Dies führte sogar soweit, dass zur Winterpause ein ansehnlicher Platz unter den besten drei Mannschaften erzielt werden konnte. Die Hoffnung, die U23 steige nach etlichen Jahren in der 2. Kreisklasse auf, war da.

Der Einbruch kam jedoch im Verlauf der Winterpause. Durch Verletzungen und Spieler-Abgaben an die 1. Herren, war die U23 gezwungen sich neu zu erfinden. Es wurden Spieler aus der A-Jugend und teilweise aus der 3. Mannschaft herangezogen.

Bezeichnet für den Einbruch ist die Tatsache, dass die Rückrunde mit nur neun Punkten aus elf Spielen abgeschlossen wurde (Hinrunde: 26 Punkte/11 Spiele). Dies führte dazu, dass die U23 von Platz 2 (Winterpause) auf den sechsten Tabellenplatz durchgereicht wurde.

3. Herren:
Nach der Entscheidung die Aufstiegsmöglichkeit anzunehmen, war schnell klar, dass das Ziel nur der Klassenerhalt in der 2. Kreisklasse Mitte sein kann. Eine Liga höher, Göttinger Staffel, Studenten und viele Reserveteams von Landes- oder Bezirksligisten – all das machte es schwer.

Zwei Unentschieden (jeweils 0:0), sonst meist deutliche Niederlagen, bedeuteten zum Ende den letzten Platz. Durch den Verzicht von zwei Mannschaften suchte die Staffel nur noch einen Absteiger. Schnell wurde klar, dass es ein Direktduell zwischen Gimte und RSV Göttingen III werden würde. Lange Zeit schien es auch so, dass die Göttinger die Nase vorn haben würden. Im direkten Vergleich (Hinspiel 0:0 in Hann. Münden) musste ein Sieg her. Dieser wurde, trotz 2:0-Rückstand, mit einem 2:3-Sieg geholt. Es ging ein Ruck durch die Mannschaft, sodass auch die Spiele bei SCW (1:3) und gegen Bremke (1:0) gewonnen wurden. 11 Punkte nach 20 Spielen bedeuten den sportlichen Nicht-Abstieg.

A-Jugend:
Wahrscheinlich der größte der Erfolg dieses Jahr. Die A-Jugend gelingt trotz „Verlusten“ an die Herrenteams und viel Doppelbelastung durch Aushelfen in den Herrenteams die Sensation „Klassenerhalt“ in der Bezirksliga.

Tabellenplatz 8 von 11 Mannschaften (zwei Absteiger) ist ein ordentliches Ergebnis und bedeutet vielmehr auch, dass die A-Jugend auch kommende Saison in der Bezirksliga vertreten sein wird.

Spielankündigungen

1. Herren - Kreisliga

Sonntag, 22.09.2019, 15:00 Uhr

Benzstraße, 37083 Göttingen

RSV Göttingen 05 - 1. Herren

U23 - 2. Kreisklasse Süd

Sonntag, 22.09.2019, 11:00 Uhr

Siekweg 26, 37081 Göttingen

FC Grone II - U23

3. Herren - 3. Kreisklasse Süd

Freitag, 20.09.2019, 19:00 Uhr

Fährweg 28, 34346 Hann. Münden

3. Herren - TSV Jahn Hemeln II

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tuspo "Weser" Gimte 1919 e. V. - 2012