A-Junioren

Mannschaft

Bezirksliga 2016/2017

Der Kader besteht aus 29 Spieler.

Hinten von links nach rechts:

Trainer:Ufuk Klinic,Torwart Trainer:Dirk Hentze,Berkay Gökceoglu,Leon Fromm,Joshua König,Julian Bonic,Tim Bockfeld,Geritt Schucht,Felix Zimmermann,Ömer Terzi,Mika Müller,Jannik Drüke,Leo Vogel,Trainer:Frank Bockfeld.

Vorne von links nach rechts:

Lennart Maar,Ali Agha,Christos Sideras,Tjard von der Ehe,Tim Schmitz,Florian Blaskura,Robin Blumenstein,Emre Akman,Can Cetinöz,Kilian Stracke.

Auf dem Bild fehlen:

Marvin Rusteberg,Ahmed Demirtas,Sebastian Jürgens,Patrick Stankovic,Mohamed Ali,Semere Fesehaye,Ezatullah Amiri,Tobias Bold.

 

Ansprechpartner

Trainer:

Frank Bockfeld
Telefon: 05541/12188

Handy: 0170/4321588
E-Mail: frank.bockfeld@tuspowesergimte.de

 

Ufuk Klinic

Handy: 0152/24183463

 

Co-Trainer:

Olliver Linze

Trainingszeiten

Polizei Sportplatz

Dienstag & Donnerstag

18:30 Uhr - 20:00 Uhr

 

Herbst

Gimter Landkreisplatz

Dienstag & Donnerstag

19.00 Uhr -20:30 Uhr

 

Winter

Landkreishalle Gimte

Montags 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Rückblick:Saison 2015/2016 als A-Jugend

Kreispokalsieger 2015/2016

Kreisligameister und Aufsteiger in den Bezirk 2015/2016

Der Kapitän Can Centinöz nimmt im Namen der Mannschaft die Glückwünsche zum Aufstieg in den Bezirk an!

Unsere Edelfans!

Rückblick: Saison 2014/2015 als B-Jugend

1 Platz bei der Hallenkreismeisterschaft im Futsal

2 Platz in der Feldserie/Kreisliga

 

 

Kreispokalsieger

2014/15

Bericht zum Kreispokalfinale B-Jugend 2014/15

 

TuSpo Weser Gimte gegen JFV West Göttinegn             3:1 (2:1)

 

 

Der Kreispokal B-Jugend 2014/2015 geht nach Gimte

 

Saison-Showdown in Rhumspringe. Hallenkreismeister gegen Feldkreismeister. Die wahrscheinlich stärksten Kreisligisten Göttingen/Osterodes trafen im Finale des Kreispokals aufeinander, um endgültig zu ermitteln, wer denn nun der Bessere ist. In beiden Ligaspielen trennte man sich unentschieden. Und um eines vorweg zu nehmen: Auch diese Partie verlief über 80 Minuten absolut ausgeglichen. Entscheiden sollten letztendlich die treffsicheren Stürmer. Und die waren an diesem Tag auf Seiten des TuSpo Weser Gimte!

 

Es war eine unterhaltsame Partie auf gutem Niveau, die den rund 200 Zuschauern am Nordostrand des Untereichsfelds dargeboten wurde. Den besseren Start fanden die in den chicen schwarzen Isophon-Jerseys angetretenen Mündener, die von Beginn an die Initiative ergriffen und sich leichte Feldvorteile erarbeiteten.


Nach einigen guten Aktionen, bei denen allerdings der finale Pass nicht gelingen wollte, führte dann die erste richtige Torchance auch zur Führung: In der 13. Spielminute fand Joshua auf der linken Seite die Schnittstelle um Leon den Ball in den freien Raum zu legen. Leon nimmt die Kugel auf, geht allein auf das Göttinger Tor zu und versenkt sicher zum 1:0.

 

Im weiteren Verlauf neutralisierten sich beide Mannschaften zunehmend. Keines der beiden Teams vermochte sich klare Chancen zu verschaffen. Etwas überraschend deshalb der Ausgleich nach 18 Minuten. Das sich plötzlich auftuende Loch zwischen Abwehr und Mittelfeld nutzen die Göttinger geschickt, bedienen Ihren Torjäger der aus halblinker Position etwa 12 Meter vor dem Tor ungehindert ins lange Eck schlenzen kann.

 

Mund abputzen - weiter spielen – weiter an den Sieg glauben. Unsere Jungs zeigen sich unbeeindruckt. Die bis zum Ausgleich stabile Abwehr gerät auch jetzt nicht ins Wanken.

 

Die nächste Großchance eröffnete sich wiederum für unser Team– und auch diese wurde genutzt. Ahmet-Can behauptet in Spielminute 29 den Ball gegen 2 Gegenspieler im Mittelfeld und bedient Leon in den freien Raum, der sich wieder im 1 gegen 1 gegen den Göttinger Keeper sieht. Und auch dieses Mal guckt er den Torhüter aus und locht flach ein. 2:1, erneute Führung und auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

 

Nach 15 Minuten Pause bat der vielleicht manchmal etwas kleinliche aber konsequent und sehr souverän leitende Schiedsrichter zum 2. Durchgang. Überhaupt war es für alle Beteiligten ein Labsaal, ein erfahrenes Schiedsrichtergespann mit Linienrichtern an den Seiten zu wissen.

 

Auch Halbzeit 2 blieb kampfbetont aber immer fair. Mit zunehmender Spielzeit erarbeiteten sich die Göttinger ein leichtes Übergewicht und drückten auf den Ausgleich, ohne aber zu klaren Gelegenheiten zu kommen. Die Abwehr hielt stand. Und was dann doch einmal an den Außenverteidigern vorbeikam, wurde von Jannik, Christos oder Ahmet gestellt. Lediglich einmal musste „Flo“ einen gefährlichen Schuss parieren und im Nachfassen sichern. Weitere Abschlüsse gingen neben oder über das Gehäuse.

 

Die Angriffe unserer Farben wurden nicht mehr zu Ende gespielt und so waren Torchancen Mangelware. Die Erlösung fiel dann aber doch in der 72. Spielminute. Den langen Ball von Lennart kann Joshua erlaufen, kommt zwischen Verteidiger und Tormann an das Leder und lupft über den Keeper hinweg ins Tor. 3:1. Die Entscheidung. Dachten alle.

 

Denn die nicht aufgebenden Göttinger erhielten in der 76. Minute einen Strafstoss nach leichtem Schubser an der Grundlinie zugesprochen. Aber an diesem Tag war der Gimter Wille offenbar stärker: Florian hält den Elfer und den Sieg fest.

 

Mit 3:1 gewinnt der TuSpo Weser Gimte den Kreispokal der B-Jugend 2014/215!

 

Lob an die Veranstalter und Ausrichter, die einen tollen Finaltag in Rhumspringe ermöglichten.

 

Großes Lob aber auch den Kreismeister JFV Göttingen West. In der gesamten Saison ein ebenbürtiger Gegner und auch an diesem Tag in der Niederlage immer fair und sportlich.

 

 

 

 

 

Es spielten:
Florian Blaskura, Tobias-Eric Bold, Jannik Drüke, Tim Bockfeld, Leon Fromm (2), Joshua König (1),  Kilian Stracke, Lennart Maar, Christos Sideras, Can Cetinöz, Ahmet Demirtas, Falk Winkelmann, Mustafa-Berkey Gökceoglu, Patrick StevicaStankovic,

Saison 2014/15 B-Jugend

Saison 2013/14 B-Jugend

Saison 2012/2013 C-Jugend

Saison 2011/12 C-Jugend

Spielankündigungen

1. Herren - Bezirksliga

Sommerpause

U23 - 2. Kreisklasse

Sommerpause

3. Herren - 3. Kreisklasse

Sommerpause

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tuspo "Weser" Gimte 1919 e. V. - 2012